Lesemonat Februar

In den letzten Tagen hatte ich sehr viel zu tun. Aus diesem Grund gibt es mein Resümee ein wenig später....

Der Februar war überhaupt nicht mein Monat. Direkt am Anfang überrollte mich eine dicke, fette Erkältung und das ganze zwei Wochen lang. Ich habe zwar ein wenig gelesen, aber mit den kranken Tagen, kam auch eine Leseflaute :(
Somit kann ich nur sagen: "Das war ein doofer Monat". Aber naja ein wenig habe ich ja gelesen und ich finde, dass man sich nicht unter Druck setzten sollte. Lesen soll ja Spaß machen, oder?



Mein Monat fing mit einem Buch an, dass mir echt einige Nerven geraubt hat. Aber das meine ich im positiven Sinne. Ich habe den zweiten Teil von der "Night School Reihe" gelesen und ich hätte während des lesens in das Buch hinein schreien können: "Allie warum machst du das?" Manchmal bin ich einfach zu sehr in den Protagonisten drin und verstehe so einige Handlungen nicht. Aber trotz dem Problem mit den Nerven, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Meine Rezi dazu findet ihr HIER, aber Achtung es ist der zweite Band -Spoiler Alarm-!!!! Ich denke, dass ich im März dann an der Reihe weiter lesen werde.

Danach dachte ich mir, ich könnte eins dieser BitterSweets eShorts auf meinem Kindel zu ende lesen. Das habe ich auch gemacht und habe aus dieser Serie die Kurzgeschichte "Ewig und eine Stunde" von Mirjam H. Hüberli gelesen. Das hat mir auch richtig gut gefallen. So sehr, dass ich direkt ein weiteres lesen musste :) -Es war "Im Herzen der Vollmond" von Natalie Luca. Auch diese Kurzgeschichte fand ich nicht schlecht. Aber eine ausführliche Meinung darüber, kommt demnächst von mir in einem Extra Post :)


Ja und dann kam ein Loch und damit meine ich die Leseflaute :(
Ich hatte überhaupt keine Lust zu lesen und das ging mir irgendwie auch ziemlich auf den Keks. Aber da kann man nichts machen. Eine Flaute kommt und geht, wie auch eine Erkältung.

Doch irgendwann hatte ich die Schnauze voll und wollte wieder lesen. Aber die Flaute war immer noch da.... Doch ich habe ja eine Geheimwaffe, mit dem Namen Harry Potter, dieses Buch holt mich irgendwie immer aus einer Leseflaute heraus. Es ist diese Welt, die Vertrautheit, die mich in seinen Bann schließt und zum lesen bringt. Somit habe ich im Februar zum keine Ahnung wie vielten male "Harry Potter - Und der Stein der Weisen" gelesen. Wie ihr wisst, mache ich an der Harry Potter Lese-Challenge mit. Eigentlich nur, weil ich die englischen Bücher dieses Jahr lesen wollte, aber nun hab ich eben auch den ersten Teil auf deutsch gelesen und vielleicht kommen die anderen Bände ja auch noch.

Nach Harry Potter sah die Welt schon wieder besser aus, und ich machte mich an ein Buch, dass mich sehr gereizt hat. Dieses Büchlein war mein aller erstes Rezi Exemplar. Ich rede von "Bis aufs Haar" von K. A. Harrington. Das Buch ist echt der Hammer! Ich kann es euch nur empfehlen. Wenn ihr mehr wissen wollt, dann schaut euch meine Rezension dazu an, die ihr HIER findet. 

In der letzten Februar Woche habe ich mit dem Buch "Die Unbarmherzigen" von Danielle Vega angefangen und jetzt schon (am 04. März) beendet. Ich will euch nur eines zu dem Buch sagen, da meine Rezi bald kommt, es geht unter die Haut!

So und das war´s auch schon mit dem Februar. Da ich diese Erkältung hatte, kam ich nicht so viel zum lesen. Aber ich hoffe mal, dass das im März wieder besser wird. (Obwohl ich nun wieder einen kleinen Rückfall bekommen habe, aber nur einen schnupfen)






Keine Kommentare