[Hörbuch-Rezension] Alles Sense! von Terry Pratchett

Quelle: www.bloggerportal.de

Blick in die Seiten

Schall & Wahn
Das hätte einfach nicht passieren dürfen: Tod, dem Sensemann der Schreibenwelt, ein Stundenglas in die Hand zu drücken und ihn ungefragt in den Ruhestand zu schicken, ist wirklich ein starkes Stück. Der Schnitter jedenfalls ist tödlich beleidigt und macht sich vom Todenacker. Bleibt den Verschiedenen vorerst nichts anderes übrig, als der Untoten-Selbsthilfegruppe beizutreten - Himmel oder Hölle, das Leben ist ein Jammertal, wenn nicht einmal mehr ordentlich gestorben werden kann ...


(Quelle: www.bloggerportal.de)



Auf den zweiten Blick



Der Tod soll in den Ruhestand, dass beschlossen die Revisoren so was! Ja und damit ist ein Chaos vorprogrammiert ... 
Es ist mal wieder ein Roman der Extraklasse. Wer Terry Pratchett kennt, weiß was ich meine. Für die anderen: Es ist ein Roman, der Kuriosität, Witz und Charm hat. Die Scheibenwelt ist eine Welt für sich. Und entweder man fühlt sich in der Welt, die auf dem Rücken von Elefanten und die wiederum auf dem Rücken der Sternen-Schildkröte ruht, wohl oder man kommt sich vor, wie in einer fremden Welt die keine Verstand hat. Ich mag die Scheibenwelt und somit auch ihre Romane und Geschichten. 

Ich möchte eigentlich nicht viel vom Inhalt verraten, denn ich bin der Meinung, dass man sich einfach mal hineinfallen lassen muss, um heraus zu finden, ob diese Welt was für einen ist oder nicht. Ich mag es, mich hineinfallen zu lassen und einfach  mal an ganz anderen Orten zu sein, die ich mir in meinen besten Träumen nicht vorstellen kann. Doch Terry Pratchett schafft dies und es ist immer ein großes Abenteuer. Inhaltlich finde ich es immer schwer was zu sagen, ohne viel zu verraten. Aus diesem Grund berichte ich hier einfach nur vom Hörbuch, seinem Erzähler und ein wenig über die Kuriosität der Scheibenwelt und "Alles Sense!" :)

"Alles Sense!" ist wieder (Wie die anderen Romane von Terry Pratchett auch) eine humorvolle, aber sehr kuriose Geschichte. Gevatter Tod wird in Pension geschickt, und fängt an diese zu genießen, doch dann gerät auf der Scheibenwelt einiges außer Kontrolle. Wie das ganze dann seinen lauf nimmt, müsst ihr euch selbst anhören (oder lesen).

Ich fand diese Geschichte wieder total lustig und zugleich auch spannend. Allein die Vorstellung, dass Gevatter Tod auf einer Farm arbeitet und auf dem Feld senst, ist so kurios und lustig zugleich. Klar klingt das ganze auch sehr verrückt, aber genau das ist die Scheibenwelt und ihre Bewohner.
Es war ein Abenteuer aus dieser Welt, was ich noch nicht kannte, aber ich mag den Charakter "Tod" und seine Eigenschaften. Er ist ein ganz entspannter Mann (ich sag jetzt einfach mal, dass es ein Mann ist) mit viel Humor und Sympathie. Man kann bei dieser Geschichte auch verstehen, warum ich gerade den Tod sehr mag. 

Die Geschichte "Alles Sense!" wird von Rufus Beck gesprochen. Ich kannte ihn schon von den Harry Potter Hörbüchern und mag seine Stimme und deren Einsatz. Er hat der Geschichte nochmal das gewisse Etwas gegeben und mich direkt mitgenommen in die Scheibenwelt und zu Tod und den anderen Charakteren. Er gibt jeder Personen eine Seele, wenn er sie spricht. Und genau das mag ich an diesem Hörbuch und an diesem Sprecher.

Es war wiedermal eine tolle Zeit in der Scheibenwelt und freue mich schon, auf meinen nächsten Zwischenstopp auf meiner Bücherreise in der Welt von Terry Pratchett. Ich kann euch das Hörbuch (oder auch das Buch) sehr empfehlen. Für alle Fans von anderen Welten und ganz besonderen Personen einfach ein MUSS.
Wenn ihr wissen wollt, was Gevatter Tod in seiner Rente macht und welches Chaos auf der Welt noch so passiert, dann hört oder lest dieses Buch. Denn es ist seine Reise wert!

Dieses Hörbuch wurde mir vom Verlag zum rezensieren zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür an dieser Stelle.

5 Audio-CDs, Laufzeit: ca. 350 Minuten
Random House Audio 
Sprecher: Rufus Beck

Links:



Keine Kommentare