Rezension - Seiten der Welt - Nachtland | Kai Meyer



Da es sich hier um den zweiten Teil einer Trilogie handelt, könnte der Klappentext evtl. einen Spoiler beinhalten!
Die Rezi natürlich nicht :)

Die Reise ins Herz der Bücherwelt

Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor. Das phantastische Reich mit seinen uralten Bibliotheken und Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert. Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie über die Geschicke aller Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihre Gefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückern zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch die verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht - und stoßen auf das größte Geheimnis der Bibliomantik.

(Quelle: Fischer Jugenbuch Verlag)

Kai Meyer kann einfach schreiben und dich als Leser in eine Welt voller Abenteuer entführen! Das waren meine ersten Gedanken, als ich die ersten Seiten las. Der Autor schafft es einfach, dass ich direkt in seine Welt abtauchen kann und mich mit den Charaktere vertraut fühle. 

Die Protagonistin Furia hat es auch im zweiten Teil nicht einfach! Sie begibt sich mit ihren Freunden auf ein Abenteuer, voller Gefahren und Hindernissen. Man erfährt mehr über die Welt der Bibliomantik und das zu Hause von Furia und ihren Freunden. 

Doch was ich ab und an sehr schade fand, war das hin und her gehüpfe als Leser bei den einzelnen Schauplätze im Buch. Das hat mich manchmal etwas verwirrt bzw. irritiert und fand ich sehr schade. 
Aber wahrscheinlich ist das so ein "zweites Teil" Ding. Ich kenne einige Geschichten, in denen der zweite Teil nur eine Brücke zwischen Band eins und Band zwei bildet. Es ist nicht ganz eine Brücke, aber ich muss einfach sagen, dass mir der erste Teil etwas besser gefallen hat als dieser. Klar erfährt man in diesem Buch mehr über die Welt und was dahinter steckt, aber trotzdem finde ich es im Vergleich zu Band eins etwas schwächer. Was aber jetzt nicht heißen soll, dass ich das Buch nicht gut fand. 

Da ich für das Buch sehr lange gebraucht habe, habe ich mir danach nochmal das Hörbuch dazu angehört und konnte das ein oder andere "Mango" wieder vergessen. Denn beim Lesen gab es einige "Lesepausen" und somit auch ein paar Verwirrungen mehr. 

Kai Meyer hat meiner Meinung nach diesen besonderen Schreibstil, in den ich mich gerne hineinfallen lasse! Er baut Spannung auf von der ersten Seite an und hält den Bogen kontinuierlich bis zum Schluss! Das finde ich als Leser einfach fantastisch. Zudem habe ich bei deinen Bücher meist diesen warme Gefühl des Wohlfühlend´s. Was bedeuten soll, dass ich mich einfach von der ersten Seite an pudelwohl fühle und gerne seine Abenteuer lese. Und das war auch hier wieder der Fall. 

Ich bin schon sehr gespannt auf das große Finale von "Die Seiten der Welt"! Denn ich will nun noch mehr wissen, wie es mit Furia und ihren Freunden, aber auch den Feinden weiter geht!




591 Seiten
FJB Verlag | Hardcover

Zweiter Teil einer Trilogie

Zum Buch : Die Seiten der Welt - Nachtland (Amazon Affiliate-Link)

Keine Kommentare