Hörbuch Rezension - Schau mir in die Augen, Audrey von Sophie Kinsella



Blick in die Seiten

Audrey ist Mitglied einer ziemlich durchgeknallten Familie: Ihr Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein charmanter, ein bisschen schluffiger Teddybär. Doch damit nicht genug – Audrey schleppt noch ein weiteres Päckchen mit sich herum: Nämlich ihre Sonnenbrille, hinter der sie sich wegen einer Angststörung versteckt. Bloß niemandem in die Augen schauen! Als sie eines Tages auf Anraten ihrer Therapeutin beginnt, einen Dokumentarfilm über ihre verrückte Familie zu drehen, gerät ihr immer häufiger der gar nicht so unansehnliche Freund ihres großen Bruders vor die Linse – Linus. Und langsam bahnt sich etwas an, was viel mehr ist, als der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ... Gelesen von Maria Koschny!

Auf den zweiten Blick

Sophie Kinsella ist mir ein Begriff. Ich mag ihre Shopaholic Reihe und war aus diesem Grund sehr gespannt auf ihr erstes Jugendbuch. Und ich kann euch jetzt schon sagen, es hat mich nicht enttäuscht. 

Ich habe das Hörbuch von einer lieben Freundin geschenkt bekommen und auch gleich angefangen zu hören! Es geht um Audrey, die eine Angststörung hat und diese hinter ihrer großen schwarzen Sonnenbrille versteckt. Zudem kommt auch noch dazu, dass ihre Familie ziemlich verrückt ist. Ihr großer Bruder würde am liebsten 24 Stunden zocken, und ihr Mutter ist eine Gesundheitsfanatikerin, die eigentlich nur das bester für ihre Familie möchte. Mit diesen Eigenschaften ist das Chaos in der Familie schon vorprogrammiert. Und genau das bringt die Autorin auch sehr gut rüber. Ihr Schreibstil ist locker und komisch zu gleich. Was die Erzählerin Marie Koschny ( Die deutsche Stimme von Katniss aus die Tribute von Panem) auch grandios vermittelt. Man kann sich sehr leicht in die einzelnen Charaktere hinein versetzten und die Stimmungen verstehen.

Obwohl das Hörbuch eine gekürzte Fassung ist, mochte ich die Entwicklung der Geschichte sehr. Trotzdem würde ich gerne das Buch irgendwann noch lesen, um auch jedes kleine Detail von Geschichte zu erfahren. 

Es ist eine sehr spannende, aber trotzdem "lockere" Geschichte für zwischen durch. Die Erzählerin hat eine ganz tolle Stimme, und bringt eine so Richtig in die einzelnen Stimmungen von Audrey, was ich sehr bewundernswert finde. Denn dies schafft nicht jeder Erzähler. Denn die Autorin Sophie Kinselle hat eine ganz eigene, humorvolle Art Geschichte zu schreiben und dies sollte meiner Meinung nach auch so wiedergegeben werde, wenn man die Geschichte erzählt bekommt. Und da hat funktioniert.

Also wer Lust hat auf ein Humorvolles Buch hat, das uns aber auch zeigt, dass es immer wieder Wege gibt, die uns weiter Leben lassen, dann ist dieses Jugendbuch auf jedenfall was für euch! Schaut doch einfach mal rein!

Dieses Hörbuch wurde mir vom Verlag zum rezensieren zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür an dieser Stelle.

Hörbuch | cbj Audio
Laufzeit: 4 Stunden 12 Minuten | 1 CD

Hier geht's zum Hörbuch (Amazon Affiliate-Link)
Hier geht's zum Buch (Amazon Affiliate-Link)



Kommentare

  1. Hallo.

    Das Buch steht bei mir ganz weit oben auf der Wunschliste, wobei mich das Hörbuch auch interessieren würde. mein Problem, es ist gekürzt. merkt man das beim hören? Vermisst man da irgendwas??? Ich habe da immer etwas Angst nur die Hälfte von mitzubekommen ^^

    LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dinchen,

      ich weiß was du meinst. Die Angst hatte ich auch! Aber ich kann die beruhigen. Ich habe absolut nichts vermisst. Die Geschichte ist trotz der gekürzten Fassung in sich stimmig!
      Ich habe sehr gerne zu gehört. Klar werde ich das Buch irgendwann noch lesen, aber ich habe jetzt nicht den trang dies gleich zu tun, weil ich denke ich habe was verpasst.

      Also ich kann dir sagen: Trau dich! Du wirst es sicherlich nicht bereuen!
      Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!

      Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Anika

      Löschen
  2. Hi,

    ich habe das Buch gelesen und fand es auch klasse. Eigentlich mag ich keine Jugendbücher, aber ich liebe die Bücher von Sophie Kinsella.

    Was mir besonders gut an dem Buch gefallen hat war, wie sie ernste Themen wie z. B. Mobbing miteinbringt und es dennoch schafft, die Geschichte auf eine lockere Art zu erzählen.

    Gruß Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessica,

      danke für deine lieben Worte ;) Und ich gebe dir recht, dieses Zusammenspielt zwischen ernst und locker, hat Kinsella in dieser Geschichte klasse gemacht!
      Ich habe bisher nur dieses Buch von ihr gelesen/gehört :) Welches kannst du mir denn von den anderen ggf. empfehlen, wenn du die auch schon gelesen hast?!

      Liebe Grüße
      Anika

      Löschen