Follow Your Series TAG


Hallo Ihr Lieben & einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch!

Ich hatte vor ein paar Wochen einen TAG gedreht und kam gestern nun dazu ihn zu schneiden und zu bearbeiten. Denn ich hatte ja gesagt, dass ich immer mal wieder ein kleines Video für euch drehen möchte!

Rezension - Asche & Phönix von Kai Meyer


Blick in die Seiten

Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den "Glamour"-Filmen. Sie ist eine "Unsichtbare", nirgends zu Hause, immer im Verborgenen. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite beim Diebstahl und nutzt die Chance, um mit ihr vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Ihre gemeinsame Reise führt sie durch Frankreich bis an die Côte d’Azur – auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer dämonischen Macht, die sie gnadenlos jagt.
(Quelle:carlsen Verlag)

Lesemonat Februar



Hallo Ihr Lieben und einen wunderschönen Sonntag!
Der Februar war ein toller Lesemonat. Es war von allem etwas dabei. Ob Romantik, Fantasy oder Spannung. Alles war vertreten. Ich muss auch sagen, dass ich mittlerweile wieder meinen Lesefluss gefunden habe. Denn zwischendurch hatte ich ja so meine Probleme. 

Aber nun mal zu den fünf Büchern, die ich im Februar 2017 gelesen habe ...
Begonnen hat der Monat mit meiner persönlichen Never-Ending-Story. Warum? Naja ich hatte mit dem dritten Teil, Opal, der Lux-Reihe einen kleinen Kampf. Teilweise war er sehr lahm, aber trotzdem wollte ich wissen wie es weiter geht. Zudem gingen mir manche Charaktere ziemlich auf die Nerven. Oh man Frau Armentroud, was haben sie mir da angetan? Naja ich habe es geschafft Anfang Februar dieses Buch zu beenden. Und ich sag nur ein, ich bin froh, dass ich den vierten Band da habe, denn dieses Ende ... Unglaublich. (Die unter euch, die das Buch schon gelesen haben, werden wissen was ich meine!)

Rezension - So Geht Liebe von Katie Cotugno


Blick in die Seiten

Mit fünfzehn bringt Reena im Restaurant, wo sie nach der Schule bedient, die Bestellungen durcheinander, sobald Sawyer auftaucht. Sie steht schon immer auf ihn, ist aber viel zu schüchtern, um ihm ihre Gefühle zu zeigen. Mit sechzehn kommt sie mit ihm zusammen, irgendwie; es scheint Reena wie ein verrückter Traum. Der ein paar Monate später auch schon wieder vorbei ist, für Reena allerdings nicht folgenlos: Sie ist schwanger – und Sawyer verschwindet ohne ein Wort des Abschieds. Mit achtzehn steht sie ihm im Supermarkt plötzlich wieder gegenüber, und er nimmt sie in die Arme, als sei nichts geschehen. Doch Reena ist jetzt eine andere, sie hat ihre kleine Tochter Hannah, die sie über alles liebt. Sie wird nie wieder auf irgendeinen Typen hereinfallen, der sie dann einfach sitzen lässt – hofft sie zumindest …
(Textquelle: Heyne Verlag)