Lesemonat Februar



Hallo Ihr Lieben und einen wunderschönen Sonntag!
Der Februar war ein toller Lesemonat. Es war von allem etwas dabei. Ob Romantik, Fantasy oder Spannung. Alles war vertreten. Ich muss auch sagen, dass ich mittlerweile wieder meinen Lesefluss gefunden habe. Denn zwischendurch hatte ich ja so meine Probleme. 

Aber nun mal zu den fünf Büchern, die ich im Februar 2017 gelesen habe ...
Begonnen hat der Monat mit meiner persönlichen Never-Ending-Story. Warum? Naja ich hatte mit dem dritten Teil, Opal, der Lux-Reihe einen kleinen Kampf. Teilweise war er sehr lahm, aber trotzdem wollte ich wissen wie es weiter geht. Zudem gingen mir manche Charaktere ziemlich auf die Nerven. Oh man Frau Armentroud, was haben sie mir da angetan? Naja ich habe es geschafft Anfang Februar dieses Buch zu beenden. Und ich sag nur ein, ich bin froh, dass ich den vierten Band da habe, denn dieses Ende ... Unglaublich. (Die unter euch, die das Buch schon gelesen haben, werden wissen was ich meine!)



Nach Opal brauchte ich etwas Hammer mäßiges. Und deswegen habe ich mich für Wie die Luft zum Atmen von Brittainy C. Cherry entschieden. Da die liebe Sina vom YouTube Kanal Von Wörtern gefesselt da so geschwärmt hat, musste ich das Buch lesen. Und Sie hat mich nicht enttäuscht. Dieses Buch ist einfach unglaublich schön. Ich habe geweint, gelacht und bis zum Schluss mitgefiebert und gezittert. Ich habe hierzu auch eine Rezension geschrieben, falls ihr mehr dazu wissen wollt. Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, der Liebesgeschichten mit dem gewissen etwas mag!


Da ich nach Wie die Luft zum Atmen so in Stimmung für Liebesgeschichten war, dachte ich mir, ich lese So geht Liebe von Katie Cotugno. Anfangs hatte ich so meine Probleme mit der Geschichte, da ich mich erst daran gewöhnen musste, dass man in der Zeit wandert. Man liest also mal aus der Vergangenheit und mal aus der Gegenwart. Es hat aber nicht lange gedauert und ich war in der Geschichte drin. Die Geschichte fand ich echt süß. Mehr dazu könnt ihr auch in meiner Rezension nachlesen.


Susi (SusiDelMa) und ich haben dieses Jahr wieder beschlossen, jeden Monat ein Buch zusammen zu lesen. Und im Februar war es Asche & Phönix von Kai Meyer. Ich war schon sehr gespannt auf die Geschichte, da ich mir so gar nichts drunter vorstellen konnte. Und ich muss sagen damit habe ich nicht gerechnet. Das Buch hat ziemlich Tempo aufgenommen und hatte Wendung die interessant waren. Aber mehr verrate ich nicht, da kommende Woche noch eine Rezension folgt. Diese verlinke ich natürlich, wenn sie online ist hier.   


Und zu guter letzt habe ich einen weiteren Teil der Edinburgh-Lovestory gelesen. Den zweiten um genau zu sein. London Road von Samantha Young. Und ich wurde nicht enttäuscht. So eine schöne und nervenaufreibende Geschichte. Einfach Wahnsinn. Ich bin jetzt schon nach zwei Büchern ein großer Fan von der Autorin. In London Road lernt man Jo besser kennen. Und sie ist wirklich ein sehr interessanter Charakter. Ich habe so mit ihr mitgefiebert und gelitten. Einfach großartig. Also wenn ihr auf Liebesgeschichten steht, dann schaut euch die Bücher von Samantha Young mal genauer an!



Das waren meine gelesenen Bücher aus dem Februar. Was habt ihr denn so gelesen? Und was war eurer Highlight? Meins war definitiv Wie die Luft zum Atmen! 

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und viele Lesestunden
Eure

Keine Kommentare