Rezension - Ewig Dein Deathline von Janet Clark

Klappentext

Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.

Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.
(Quelle: cbj Verlag)


Auf den zweiten Blick

Josie lebt auf einer idyllischen Pferderanche. Ihr Leben ist ziemlich normal. Neben Schule und Alltag, hilft sie auf der Ranch und liebt die Arbeit mit den Pferden. Josie freut sich auf die Sommerferien und möchte einen tollen Sommer mit ihren Freunden haben. Doch zu Beginn der Ferien ahnt sie noch nicht, dass diesen Sommer alles anderes werden soll. Denn im ganzen Dorf und auch auf der Ranch passieren mysteriöse Dinge und niemand weiß was los ist. Niemand hätte je geahnt, dass das idylische Örtchen und die Pferderanch ein Schauplatz für so etwas sein wird. Auch Josie und ihr Freunde haben an so etwas nie gedacht. Aber was könnte hinter den Veränderungen und Geschehnissen stehen? Hat der neue – Ray – vielleicht etwas damit zu tun? Denn Josie lernt Ray kennen, der auf der Ranch aushilft und anscheinend trägt er ein Geheimnis mit sich herum. Wird Josies Welt in Gefahr geraten, wenn sie hinter Rays Geheimnis kommt?

Die Geschichte rund um Josie, ihren Freunden und Ray ist wundervoll. Durch den Klappentext dachte ich zuerst, dass es sich um eine Pferdegeschichte handelt. Aber ich wagte den Versuch. Denn sind wir mal ehrlich interessant klingt das ganze schon. Und nach schon ein paar Seiten fand ich die Geschichte super. Man ist gleich in der Story und hat einen sehr leichten aber auch spannenden Einstieg. Schnell habe ich gemerkt, dass es sich hier nicht um eine Pferdestory handelt, sondern um eine Jugendgeschichte voll mit mysteriösen Elementen. Ich werde euch nicht das Geheimnis um Ray und den Ereignissen verraten. Aber ich war hin und weg. 

Das Worldbuilding und die dazugehörige Beschreibung war ebenfalls toll. Ich weiß nicht ob ihr die Serie „Mcleods Töchter“ kennt, aber so habe ich mir die Gegend in der Geschichte vorgestellt. Einfach idyllisch und schön. Da ich einen Teil der Geschichte auch als Hörbuch gehört habe, kann ich euch auch hier sagen, dass man die Umgebung sich auch hier super vorstellen kann. Aber auch der Einstieg ist beim Hörbuch easy. Zudem finde ich, dass die Sprecherin Frederike Walke eine wundervolle Erzähl Stimme hat. Was der Geschichte nochmal ein Gewisses Extra gibt. Denn sie verleiht den Charakteren etwas mehr Leben. Ich fand die Kombi aus lesen und hören super. Ich wusste immer gleich wo ich bin und hatte während dem lesen die Stimme von Frau Walke im Kopf. Ist auf jeden fall eine interessante Erfahrung.

Der Verlauf der Geschichte hat ein sehr angenehmes Tempo, was durch die leichte Wortwahl unterstützt wird. Es gibt wenig ruhige Momente, da man immer im Hinterkopf hat, was nun als nächstes passieren könnte. Da es sich hier um ein Jugendbuch handelt, liest man die Seiten gerade so weg. Und man kann sich voll und ganz in die Geschichte hineinfallen lassen. Sowas mag ich auch immer sehr. 

Der Schreibstil ist wie oben schon erwähnt sehr easy gehalten. Das soll jetzt nicht heißen, dass die Geschichte easy peasy ist. Nein im Gegenteil. Aber ein Jugendbuch hat meist einen einfacheren Schreibstil wie ein Erwachsenen-Thriller zum Beispiel. Zu der Einfachheit des Schreibstils kommt die wundervolle Art und Weise wie uns die Autorin mitnimmt. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.

Die Entwicklung der Charaktere erkennt man diesem Buch auch sehr gut. Auch die Zwischenmenschlichen Dinge sind toll. Wir haben in dieser Geschichte schon den ein oder anderen typischen Inhalte einer Jugendgeschichte. Eine Romanze, phantastische Elemente. Eben eine klassische Jugendbuch Reihe. Aber ich finde dies nicht schlimm. Sondern fand es mal wieder schön ein tolles Jugendbuch zu lesen, dass alles hat was es haben muss. Natürlich könnte man sich streiten, ob es an der einen oder anderen Seiten sinnvoll ist wie die Charaktere handeln. Aber ich denke mir dabei immer, dass es Jugendliche sind. Und jeder von uns weiß, dass diese manchmal anders und unvernünftiger sind, als Erwachsene (und diese auch nicht immer).

Also wer Lust auf eine tolle und spannende Geschichte hat, mit ein paar phantastischen Elementen, der sollte sich „Ewig Dein“ von Janet Clark anschauen. Ich fand es einfach wunderschön und freue mich schon auf den kommenden Teil. – Und auch hier keine Angst das Ende hat keinen Gliffhanger, sondern ich konnte mit leben!

Dieses Buch wurde mir vom Verlag zum rezensieren zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür an dieser Stelle.

400 Seiten | Hardcover | ISBN: 978-3570173664
cbj-Verlag | *Zum Buch  (Amazon Affiliate-Link)

Keine Kommentare